Cuadro de texto: Forschung und Anwendung der Psychologie

Auslandsmaßnahme Spanien

Cuadro de texto: ReeseT  ist eine flexible intensivpädagogische  Auslandsmaßnahme für deutsche und spanische Jugendliche , die in anderen Maßnahmen  nicht mehr erreichbar sind oder eine spezielle Auszeit brauchen.
Flexibel heißt, dass wir  an fast allen pädagogischen und therapeutischen Bedürfnissen des Jugendlichen anpassbar sind:  Sei es intensives Therapieprogramm, Auszeit, Diagnoseschleife, schulische Hilfe, Abenteuertouren, wohnen in Stadt, Dorf oder abgelegenen Berglandschaften, Reiseprojekt, etc.
 Alle Einzelmaßnahmen beinhalten grundsätzlich wöchentliche Therapie.
Angewendet wird je nach Bedarf Kognitive-konduktuale Therapie, DBT-Therapie nach Marsha Linehan, Reittherapie und Tiergestützte Therapie, Kunsttherapie, Psychopädagogische Schulung im Umgang mit Drogen und Sexualität, Erlernen von Aktivitäten des täglichen Lebens, Handarbeiten und Arbeit im Gemüsegarten. Spaß und Bewegung werden auch durch Sport und Ausflüge erreicht. 

Projekt ReeseT

Das Projektzentrum befindet sich in der ehemaligen Getreidemühle des alten Benediktinerklosters von Besalú, in Nordostspanien. Berge, Meer, See und Flüsse, alles ist in der Nähe. Hier werden die Neuaufnahmen untergebracht und verbringen 2 Wochen unter psychologischer Beobachtung bei Frau Reese, um dann mit genauen pädagogischen Richtlinien zu ihrem Einzelbetreuer/in in die nächste Phase überzugehen. Je nach Zielsetzung kann der Aufenthalt von 1 Monat bis zu mehreren Jahren dauern. Um den Service nicht zu überlasten, nehmen wir nur bis zu 5 Jugendliche auf.
Die Leiterin ist Psychologin und zum engeren Team gehören ausgebildete Erzieher, Sozialpädagogen, Kunsttherapeutin, Reittherapeutin und ein Spezialist für Kinder- und Jugendpsychatrie. 

Gesetzgebung

ReeseT ist ein spanischer staatlich anerkannter Verein. Wir arbeiten  nach §§ 27, 35, 36 und 41 des deutschen KJHG und verpflichten uns selbstverständlich, die Gesetze beider Länder einzuhalten. Abgesehen davon, steht der Respekt und die professionelle Hilfe für den Jugendlichen bei uns an erster Stelle und hat uns motiviert, den Verein zu gründen.

Die Gründerin
Cuadro de texto:                                              
                                              Susan Reese
                                          Dipl. Psychologin
                                          Nr. Col.: 18542 (Psychologen Kollegiat Girona)
                                                 
                                          Spezialistin für klinische Hypnose
Cuadro de texto: Ausgebildet als Psychologin an der staatlichen Universität von Spanien (UNED) mit Spezialität in klinischer Psychologie.
Weitere Diplome für Gesundheitspsychologie, Behandlung von Drogenabhängigen, Behandlung von Alzheimer-Betroffenen und für klinische Hypnose.
Therapieform: Eklektisch. Je nach Bedarf des Patienten werden die Therapieformen angewandt, die sich für das betreffende Problem als wissenschaftlich wirksam erwiesen haben.  Die Basis liegt schwerwiegend bei kognitiver-konduktualer Behandlung mit typischen Elementen wie Beruhigungstechniken, aktiver Problemlösung, systematischer Desensibilisierung, Hypnose, kognitive Restrukturierung Exposition ,Training für soziales Verhalten, Mediationsverfahren, Verhaltensverträge, etc., aber bei vorliegender Notwendigkeit  können auch psychodynamische und konstruktive Techniken angewandt werden.
Bei Jugendlichen wird je nach kognitiver  Erreichbarkeit auch das ganze soziale Umfeld zur Mitarbeit  einbezogen. Das heißt, Betreuer oder Eltern, Lehrer, Mitschüler und nähere Kontaktpersonen können bei vorliegender Bereitschaft und Kapazität aktiv an dem Veränderungsprozess teilnehmen.
Cuadro de texto: Schule

  Von schulpflichtigen Jugendlichen wird erwartet, dass sie für Auslandsaufenthalte, die länger als drei Monate dauern, an einer Fernschule angemeldet sind und dafür auch das dementsprechende Schulmaterial erhalten. Um damit zurechtzukommen, können sie von uns deutschsprachige Hilfe bekommen.
  Schulfähige Jugendliche beteiligen sich mit weniger Intensität an anderen Aktivitäten und arbeiten dafür mehr an ihrem Schulmaterial.


Praktikum, Lehre und Arbeit

  Wenn der Jugendliche sich mit guten Spanischkenntnissen bereichert hat, ist es relativ einfach, viele verschiedene Praktika Stellen zu finden. Wenn die Zeit für Lehrstelle und Arbeit kommt, ist es meistens angebracht, eine Rückführung nach Deutschland in die Wege zu leiten, weil dort die Chancen und Möglichkeiten einfach besser sind. Trotz allem kann es  Ausnahmefälle geben, wo der Jugendliche sich entscheidet, sein Leben in Spanien fortzuführen und kann dann selbstverständlich auch die notwendige Unterstützung von uns bekommen.
Cuadro de texto:  
Die Anfänge

Nach mehreren Jahren in Therapiezentren für spanische Jugendliche und fünf Jahren in Auslandsprojekten für deutsche Jugendliche hat  Diplompsychologin Susan Reese ihr eigenes Therapieprogramm entwickelt, in dem sich intensivpädagogische Einzelbetreuung und intensive Therapie die Hand geben, ohne dass dadurch die Maßnahme verteuert wird. So wurde ReeseT gegründet und das Programm mit spanischen Jugendlichen und jungen Menschen umgesetzt. Reeset arbeitet auch eng  mit der international bekannten Drogenklinik CITA aus Barcelona zusammen, für die wir in Krisensituationen auf Kurzzeit Drogenabhängige in Einzelbehandlung nehmen. Wir kooperieren auch gerne mit anderen Einrichtungen, da gegenseitige Unterstützung für alle von Nutzen ist und so das Angebot für die Jugendlichen bereichert wird.
Mittlerweile bieten wir unser Programm auch für deutsche Jugendliche an.
Cuadro de texto: Spanisches Jugendstrafrecht

Bei Straftaten des Jugendlichen geht man in Spanien sehr ähnlich vor wie in Deutschland, mit Schlichtungsprozessen, Sozialarbeit, Bewährungsstrafe, und nur bei sehr extremen Straftaten oder nach einer sehr langen Liste von Straftaten und nicht Einhalten der Bewährung landet der Jugendliche wirklich in einer Jugendstrafanstalt. Von der Anzeige bis zur Gerichtsverhandlung muss man mit mindestens 6 Monaten Wartezeit rechnen. Vereidigte Übersetzer werden vom spanischen Staat kostenfrei zur Verfügung gestellt.
Cuadro de texto: Unterkunft

Unsere deutschen Jugendlichen werden in Einzelbetreuung  in privaten Häusern untergebracht. Jugendliche, die schon länger hier sind und einen erfolgreichen Prozess durchgehen, können auch zu zweit mit zwei BetreuerInnen untergebracht werden.  Wir finden spanische Betreuungsfamilien speziell interessant, da die anfänglichen Sprachschwierigkeiten den Jugendlichen dazu bringen, mehr nachzudenken und mehr Kontakt zu sich selbst aufzunehmen, und das Erlernen einer neuen Sprache fördert die kognitive Flexibilität . Falls notwendig, gibt es auch deutschsprachige Betreuer. Unsere Einzelbetreuer haben wöchentliche Supervision mit dem therapeutischen Team und werden von der pädagogischen Leitung eng begleitet und unterstützt.
Handys und elektronische Spielzeuge sind nicht erlaubt, können aber durch Vertrauensgewinn erarbeitet werden. 
Der/die Jugendliche hat wöchentlichen Kontakt zur pädagogischen Leitung.
Monatliche Telefonkontakte zum deutschen Träger sind erwünscht. Monatliche Berichte werden gemailt. Schriftlicher Kontakt zu Eltern und Sorgeberechtigten wird gefördert, Telefonkontakt erfolgt je nach Absprache. 

Unsere Betreuungsplätze und Betreuer werden nach 
den spezifischen pädagogisch-therapeutischen Bedürfnissen des Jugendlichen ausgewählt.

Verselbstständigung

Am Ende der Maßnahme kann ein Jugendlicher mit erfolgreichem Prozess in Verselbstständigung gehen und bekommt zu diesem Zweck eine eigene Wohnmöglichkeit, wo er mit immer weniger Hilfe sein tägliches Leben alleine organisieren muss.
STARTCuadro de texto: Carrer de la Font 15
17850 Besalú– Girona

www.reeset.es
Tel: (0034) 633 72 73 71
Mail: info@reeset.eu



Cuadro de texto: Für nähere Information und Tagessätze setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Über einen Besuch würden wir uns freuen.